WIR ALLE KÖNNEN 100 JAHRE ALT WERDEN

Dies behauptet der bekannte amerikanische Ernährungsexperte und Klinikleiter aus Salt Lake City Dr. Jackson Stockwell. Obwohl er selbst Arzt ist, sagt er: „Häufig erhöht der Gang zum Arzt das Risiko, krank zu werden.“ Stockwell wirft seinen Kollegen vor allem vor, den Zustand der Nervensysteme ihrer Patienten zu wenig zu beachten. Er ist überzeugt: „So lange unser Nervensystem in Ordnung ist, werden wir nicht krank und behalten unsere Fähigkeit zur Selbstheilung.“

Die beste Nahrung für die Nerven, um sie vor Krankheit zu schützen, sind ausreichend Mineralien und Vitamine. 60 Mineralien, 15 Vitamine, 12 Aminosäuren und 3 Fettsäuren sind für eine gesunde Ernährung unbedingt wichtig. Hätten wir diese 90 Nährstoffe zur täglichen Verfügung, würde sich eine Krankheit nach der anderen in Luft auflösen, so Dr. Stockwell. Er verweist auf Volksstämme in Kaukasien, Tibet und Südamerika, die den größten Prozentsatz an gesunden Hundert- bis 120-jährigen aufweisen. Wissenschaftlichen Untersuchungen hätten gezeigt, dass vor allem das Gletscherwasser, das diese Menschen trinken und das auch ihre Ackerböden düngt, zu diesem Phänomen führt, denn dieses Wasser enthält alle wichtigen Mineralien.

An erster Stelle nennt Dr. Stockwell das Calzium. Ein Calziummangel führt u. a. zu Verminderung des Knochengewebes (Osteoporose), Schlaflosigkeit, Herzproblemen, Bluthochdruck, Parodontose, Muskelzucken, Nervosität. Der Experte rät dringend zu Nahrungsergänzungen, andernfalls drohen Calzium-Mangelerscheinungen. Selbst hochwertige Nahrungsmittel haben heute nicht mehr genügend Nährwert, weil die Ackerböden längst ausgelaugt sind. Würden die Menschen nur eine geringe Menge Calzium täglich zu sich nehmen, könnte sich der Staat Milliarden ersparen, weil weit weniger Menschen krank würden. Am meisten leiden die Älteren unter einem Mangel an Mineralien, weil sie sich in ihrem Leben bereits viel zu lange ohne geeignete Nahrungsergänzungen ernährt haben.

Als nächstes nennt Dr. Stockwell das Element Zink. Ein Zinkmangel kann zu folgenden Erkrankungen führen: Geburtsfehler, Mongolismus, Lippenspalten, Hirndefekte, Wirbelsäulenschäden, abnorme Essgelüste, Haarausfall, Durchfall, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns, Unfruchtbarkeit, Magersucht, schlechte Wundheilung, Immunschwäche, geringes Wachstum, Depressionen, Prostata-Vergrößerung, Hormonschwankungen.

Der Mangel an dem Spurenelement Selen kann u. a. zu Müdigkeit, Muskelschwäche, Muskelschwund, Wirbelsäulenschäden, Multipler Sklerose, Herzrasen, Alzheimer, Leberzirrhose führen.

Dies sind nur ein paar Beispiele dafür, wie wichtig Mineralien für unsere Gesundheit sind. Der Arzt Dr. Jackson Stockwell geht sogar so weit, dass er die Behandlung von Patienten ablehnt, die sich weigern, ihre Nahrung mit Mineralien anzureichern. Der menschliche Organismus könne nämlich ohne Mineralien nicht ordentlich funktionieren. Viren und Bakterien greifen niemals gesundes Gewebe an, immer nur krankes.

Die größten Mineralien- und Vitaminräuber sind nach Meinung Stockwells Alkohol, Nikotin und weißer Zucker.

Ausführlich berichte ich über dieses Thema in meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Gebr. Mai Verlag, Berlin)