METHADON – hilft vielseitig

Eine treue Leserin meines Blogs hat mich auf das heutige Thema gebracht. Methadon. Vielleicht haben Sie diesen Produktnamen schon einmal gehört, vermutlich im Zusammenhang mit Drogenabhängigkeit. Methadon hilft Heroin-Süchtigen von der Droge loszukommen. Aber dieses Arzneimittel kann noch viel mehr.

Einer, der sich trotz heftiger Widerstände temperamentvoll für Methadon einsetzt, ist der deutsche Arzt und Leiter des Mutter Teresa Hospizes in Iserlohn, Dr. Hans-Jörg Hilscher. In einem Internet-Forum weist dieser mutige Mediziner offen auf die skandalöse Misssachtung hin, der dieses wirksame und außerdem noch sehr preiswerte Medikament ausgesetzt ist. Methadon sei zum Politikum geworden, meint Dr. Hilscher, weil es teure und wirkungsschwache Krebsmedikamente vom Markt verdränge, sehr zum Verdruss einschlägiger Firmen. Dr. Hilscher: „Hier geht es um Milliardenumsätze, da wird nicht immer mit Information, sondern viel mit Desinformation gearbeitet.“ Weiterlesen

Wie wichtig ist Vitamin-B?

Die Bedeutung des Vitamins B wird einem erst so richtig bewusst, wenn man zu wenig davon hat. Eigentlich ist es eine ganze Familie, von der jedes der acht Mitglieder eine besondere Bedeutung hat. Die wichtigsten sind: Vitamin B1 (Thiamin) dient der Energiegewinnung aus unserer Nahrung, sorgt dafür, dass unser Nervensystem funktioniert.

Vitamin B2 (Riboflavin) Ist wichtig für die roten Blutkörperchen, schützt die Augenlinse.

Vitamin B3 (Nikotinsäure);

Vitamin B9 und B11 (Folsäure)

Vitamin B12 Cobalamin)

Die B-Vitamine sorgen dafür, dass unser Stoffwechsel und unser Nervensystem problemlos funktionieren. Alle B-Vitamine sind wasserlöslich, daher sind Über-dosierungen eher selten. Was der Körper nicht braucht, scheidet er mit dem Urin aus. Im Gegensatz zu den fettlöslichen Vitaminen A, E, D und K. Weiterlesen

Vorsicht: Pille!

In meinem letzten Blog habe ich vor gefährlichen Nebenwirkungen mancher Arzneimitteln gewarnt (Vor Risiken und Nebenwirkungen….)  Ich muss diese Warnung heute auf die Anti-Baby-Pille ausdehnen, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Frauen, die die „Pille“ nehmen, auf einmal unter einem Vitaminmangel leiden, besonders an Vitamin C und E. Und das sind genau die antioxidativ wirkendenVitamine, die den Stress bekämpfen, der durch die Pillen-einnahme im weiblichen Körper entsteht. Hinzu kommen, besonders am Anfang der Pilleneinnahme, Stimmungsschwankungen, Herz- und Kreislauf-Probleme, ein erhöhtes Thrombose-Risiko, Zwischenblutungen. Ebenso ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krebsarten. So zeigt eine Untersuchung an 52.000 Frauen, welche die Hormonpille längerfristig nahmen, am Cancer Research-Center in Oxford, dass sich das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, erhöhte. Auch das Entstehen von Brust- und Leberkrebs könnte, so heißt es, durch die Pille begünstigt werden. Weiterlesen

„Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“

Wer hätte diesen – auffallend schnell gesprochenen – Warnhinweis nicht schon einmal in Werbesemdungen gehört? Gerade während ich diesen Blog schreibe, meldet der deutschsprachige Sender auf Mallorca, dass eine Pharmafirma ihr Medikament zur Blutdrucksenkung zurückrufen muss – wegen gefährlicher Nebenwirkungen!

Ein paar Beispiele: Die bekanntesten „Nebenwirkungen“ von Medikamenten gegen Bluthochdruck sind Schwindel, chronische Müdigkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, Herz-Rhythmus-Störungen, Impotenz, Depressionen, Demenz usw.

Ich weiß, manchmal geht es nicht anders als mit Medikamenten, und auch den behandelnden Ärzten bleibt oft nichts anderes übrig, als den Rezeptblock zu zücken, wenn sie ihrem Patienten helfen wollen.

Tatsache jedoch ist: Nahezu alle starken Medikamente haben unerwünschte Nebenwirkungen. Wussten Sie z. B., dass allein am guten alten Aspirin jährlich Tausende von Menschen sterben? Häufige Folgen  bei Schmerzmitteln sind Magen-blutungen, Magengeschwüre, Nierenschäden. Zum Glück gibt es eine Möglichkeit, solchen Schäden weitgehend entgegen zu wirken. So haben etwa Wissenschaftler der Universität Münster herausgefunden, dass gefährliche Nebenwirkungen von Aspirin durch eine begleitende Einnahme von Vitamin C (400 mg täglich, über den Tag verteilt) entscheidend gemildert werden können. Man kann den Magenschutz noch verbessern, indem man zusätzlich Vitamin E (bis zu 400 IE = Internationale Einheiten pro Tag) zu sich nimmt. Weiterlesen

WAS TUN BEI WECHSELJAHRESBESCHWERDEN?

So ändern sich die Zeiten und mit ihnen die Behandlungsmethoden. Noch vor wenigen Jahren wurden Frauen mit Wechseljahresbeschwerden mit einer Hormonersatztherapie (HET) behandelt. Manche eingefleischten Schulmediziner tun das heute noch, obwohl sich längst herausgestellt hat, dass diese künstlich zugeführten Hormone schwerwiegende Nebenwirkungen haben können, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Brustkrebs oder Schlaganfall.

Welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es, um diese typischen Beschwerden, wie Schweißausbrüche, Herzklopfen, Kopfschmerzen, Reizbarkeit, nervöse Erschöpfung, Schlafstörungen, Hitzewallungen, um nur die wichtigsten zu erwähnen,  zumindest zu lindern?  In meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Verlag Gebr. Mai, Berlin) habe ich eine eindrucksvolle wissenschaftliche Studie beschrieben, die an der Universität Heidelberg durchgeführt wurde. Frau Dr. Elisabeth Weigelt und Frau Prof. Dr. Ingrid Gerhard (sie bekam mittlerweile das Bundesverdienstkreuz) gehen bei dieser Untersuchung der Frage nach, ob es möglich ist, mit Hilfe von Orgonenergie und feinstofflichen Schwingungen die in den Wechseljahren auftretenden Beschwerden zu reduzieren und dies wissenschaftlich zu belegen. Weiterlesen

MIT NEUER ENERGIE IN DEN HERBST

Eine weitere Möglichkeit, mit der Sie Ihre Lebensenergie neu aufladen können, bietet die ORGON-Therapie. Der Name „Orgon“ stammt von dem bekannten österreichischen Arzt, Psychiater und Orgon-Entdecker Dr. Wilhelm Reich (1897 – 1957). Bereits 1949 zählten 17 prominente Ärzte der USA in einer gemeinsamen Erklärung die Entdeckung der Orgon-Energie zu den größten Ereignissen der Menschheitsgeschichte. Doch das nur am Rande. Mehr über Orgon finden Sie in meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE, erschienen im Gebr. Mai Verlag, Berlin.

Ich möchte Sie hier vor allem auf  ein Gerät aufmerksam machen, mit dem Sie jederzeit Energie tanken können: Der ORGON-STRAHLER, eine Erfindung des  deutschen Forschers Arno Herbert. Dieser Strahler führt dem Körper die wichtige Universalenergie Orgon individuell genau dosiert zu, gleichzeitig löst er Energieblockaden und aktiviert die Selbstheilungskräfte, die Vitalität wird insgesamt angeregt. Orgon ist Schwingungsenergie. Wir alle senden ein bestimmtes Schwingungsmuster aus. Krankheit entsteht, wenn dieses Muster in Unordnung gerät. Der Orgon-Strahler ist imstande, die harmonische Ordnung wiederherzustellen, ein Prinzip, das auch die Grundlage jeder homöopathischen Behandlung ist. Weiterlesen

WAS IST EINE GUTE PFLEGECREME?

In meinem letzten Blog habe ich ein paar Lügen der Kosmetikindustrie enthüllt. Doch es geht noch weiter. Silvia Breves, Buchautorin, Heilpraktikerin und ORGON-Spezialistin gibt jedem, der eine wirklich gute Pflegecreme sucht, den Rat, die Zutatenliste auf dem Tiegel oder der Tube genau zu lesen. Leider werden in den handelsüblichen Pflegemitteln die billigsten Rohstoffe verwendet. Die am häufigsten verwendete Zutat mit dem größten Mengenanteil findet man auf dieser Liste unter der Bezeichnung „Aqua“, und das ist schlicht Wasser. Was man jedoch als Normalverbraucher nicht weiß: Ein Wasseranteil in Cremes erfordert viele chemische Zusätze. Die wichtigsten sind: Konservierungsmittel wie Formaldehyd, Jod, Chlor, Brom und Alkohol. Sie sollen den Befall der Creme durch Mikroorganismen verhindern. Der Nachteil: Die meisten dieser Mittel gelten als krebs- und allergie auslösend; sie fördern die Bildung von freien Radikalen, wodurch die Haut schneller altert; und sie vernichten positive körpereigene Bakterien. Weiterlesen

WEHREN SIE SICH IHRER HAUT!

Was wir, Sie und auch ich, noch nicht über die Machenschaften der Kosmetikindustrie wussten, erfuhr ich neulich aus einem Artikel von Silvia Breves in der Zeitschrift „Orgon-Welt“. (Über Orgon habe ich ausführlich in meinem Buch  LEBEN OHNE ÄRZTE,Gebr. Mai Verlag, Berlin, geschrieben.) Frau Breves ist  Heilpraktikerin und Inhaberin der bekannten Orgon-Firma MEDEA 7. Sie schreibt: Lüge Nummer 1: „Alternde Haut braucht Feuchtigkeit und dazu muss eine Feuchtigkeitscreme benutzt werden.“

Das stimmt ganz und gar nicht, so die Expertin, denn  Tatsache ist, dass durch jeden cm² unserer Haut pro Tag 160 Liter des in unseren Blutbahnen zirkulierenden Wassers fließen. Aus diesem „Wasservorrat“ könne sich unsere Haut jederzeit bedienen. Bei trockener, älterer Haut gehe es also nicht um einen Wassermangel, sondern darum, dass die Haut dieses Wasser nicht mehr speichern könne. Weiterlesen

DAS WUNDER DER ORGONENERGIE

Ich habe schon vor einiger Zeit in meinen Blogs und auch in meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Gebr. Mai Verlag, Berlin) auf die segensreiche Wirkung der Lebensenergie Orgon und des Orgon-Strahlers hingewiesen. Heute möchte ich Ihnen über Heilungen berichten, die ich selbst erlebt habe oder die mir von anderen mitgeteilt wurden.

Wie bei der Homöopathie, gibt es auch bei der Orgon-Energie wütende Gegner, vor allem aus den Reihen der Schulmedizin, nach dem Moto: „Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.“ Es ist für mich immer ein besonderer Genuss, wenn ich diesen Herrschaften ihre Vorurteile um die Ohren klatschen kann. Hier gleich eine Kombination der beiden geschmähten Heilmethoden: Alle Jahre  wieder zur schönen Grippezeit, die gleichzeitig mit der Impfwut der Schulmediziner ausbricht, lasse ich einmal fünf kleine Milchzuckerkügelchen des homöopathischen Mittels „Influenzin“ unter der Zunge zergehen – und siehe, ich bin während des ganzen Winters gefeit gegen die lästige Grippe. Wohlgemerkt: Das homöopathische Mittel habe ich selbst mit Hilfe entsprechender Orgon-Geräte hergestellt! Weiterlesen

RADIONIK – HEILUNG AUS DER FERNE

Radionik (der Begriff setzt sich aus den Worten „Radiation“ und „Elektronik“ zusammen) ist eine Technik, mit deren Hilfe man heilende Schwingungen an Menschen, Tiere und sogar Pflanzen aussenden kann – egal wo sie sich befinden, sei es auch am Ende der Welt. Dank moderner Physik wissen wir, dass wir auf einer feinstofflichen Ebene (auch morphogenetische Felder genannt) eins sind und dass auf dieser Ebene ein Austausch von Heilenergie möglich ist. Wie bei der Quantenheilung handelt es sich auch hier um eine Informationsmedizin. Im Wesentlichen besteht die Heilwirkung der Radionik darin, dass sie den Selbstheilungsprozess des Patienten anregt.

Begründet wurde diese Heilmethode in den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Albert Abrams. Es gibt verschiedene Technologien, zum Teil computergesteuert, um die feinstoffliche Energie zu übertragen. Ich selbst benütze dazu seit Jahren mit Erfolg den von Arno Herbert erfundenen Orgon-Strahler und Schwingungspotenzierer von MEDEA 7.  In meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Gebr. Mai Verlag, Berlin) berichte ich ausführlich darüber. Weiterlesen