Vorsicht: Pille!

In meinem letzten Blog habe ich vor gefährlichen Nebenwirkungen mancher Arzneimitteln gewarnt (Vor Risiken und Nebenwirkungen….)  Ich muss diese Warnung heute auf die Anti-Baby-Pille ausdehnen, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Frauen, die die „Pille“ nehmen, auf einmal unter einem Vitaminmangel leiden, besonders an Vitamin C und E. Und das sind genau die antioxidativ wirkendenVitamine, die den Stress bekämpfen, der durch die Pillen-einnahme im weiblichen Körper entsteht. Hinzu kommen, besonders am Anfang der Pilleneinnahme, Stimmungsschwankungen, Herz- und Kreislauf-Probleme, ein erhöhtes Thrombose-Risiko, Zwischenblutungen. Ebenso ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krebsarten. So zeigt eine Untersuchung an 52.000 Frauen, welche die Hormonpille längerfristig nahmen, am Cancer Research-Center in Oxford, dass sich das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, erhöhte. Auch das Entstehen von Brust- und Leberkrebs könnte, so heißt es, durch die Pille begünstigt werden. Weiterlesen

WAS TUN BEI WECHSELJAHRESBESCHWERDEN?

So ändern sich die Zeiten und mit ihnen die Behandlungsmethoden. Noch vor wenigen Jahren wurden Frauen mit Wechseljahresbeschwerden mit einer Hormonersatztherapie (HET) behandelt. Manche eingefleischten Schulmediziner tun das heute noch, obwohl sich längst herausgestellt hat, dass diese künstlich zugeführten Hormone schwerwiegende Nebenwirkungen haben können, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Brustkrebs oder Schlaganfall.

Welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es, um diese typischen Beschwerden, wie Schweißausbrüche, Herzklopfen, Kopfschmerzen, Reizbarkeit, nervöse Erschöpfung, Schlafstörungen, Hitzewallungen, um nur die wichtigsten zu erwähnen,  zumindest zu lindern?  In meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Verlag Gebr. Mai, Berlin) habe ich eine eindrucksvolle wissenschaftliche Studie beschrieben, die an der Universität Heidelberg durchgeführt wurde. Frau Dr. Elisabeth Weigelt und Frau Prof. Dr. Ingrid Gerhard (sie bekam mittlerweile das Bundesverdienstkreuz) gehen bei dieser Untersuchung der Frage nach, ob es möglich ist, mit Hilfe von Orgonenergie und feinstofflichen Schwingungen die in den Wechseljahren auftretenden Beschwerden zu reduzieren und dies wissenschaftlich zu belegen. Weiterlesen

MIT NEUER ENERGIE IN DEN HERBST

Eine weitere Möglichkeit, mit der Sie Ihre Lebensenergie neu aufladen können, bietet die ORGON-Therapie. Der Name „Orgon“ stammt von dem bekannten österreichischen Arzt, Psychiater und Orgon-Entdecker Dr. Wilhelm Reich (1897 – 1957). Bereits 1949 zählten 17 prominente Ärzte der USA in einer gemeinsamen Erklärung die Entdeckung der Orgon-Energie zu den größten Ereignissen der Menschheitsgeschichte. Doch das nur am Rande. Mehr über Orgon finden Sie in meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE, erschienen im Gebr. Mai Verlag, Berlin.

Ich möchte Sie hier vor allem auf  ein Gerät aufmerksam machen, mit dem Sie jederzeit Energie tanken können: Der ORGON-STRAHLER, eine Erfindung des  deutschen Forschers Arno Herbert. Dieser Strahler führt dem Körper die wichtige Universalenergie Orgon individuell genau dosiert zu, gleichzeitig löst er Energieblockaden und aktiviert die Selbstheilungskräfte, die Vitalität wird insgesamt angeregt. Orgon ist Schwingungsenergie. Wir alle senden ein bestimmtes Schwingungsmuster aus. Krankheit entsteht, wenn dieses Muster in Unordnung gerät. Der Orgon-Strahler ist imstande, die harmonische Ordnung wiederherzustellen, ein Prinzip, das auch die Grundlage jeder homöopathischen Behandlung ist. Weiterlesen

WAS IST EINE GUTE PFLEGECREME?

In meinem letzten Blog habe ich ein paar Lügen der Kosmetikindustrie enthüllt. Doch es geht noch weiter. Silvia Breves, Buchautorin, Heilpraktikerin und ORGON-Spezialistin gibt jedem, der eine wirklich gute Pflegecreme sucht, den Rat, die Zutatenliste auf dem Tiegel oder der Tube genau zu lesen. Leider werden in den handelsüblichen Pflegemitteln die billigsten Rohstoffe verwendet. Die am häufigsten verwendete Zutat mit dem größten Mengenanteil findet man auf dieser Liste unter der Bezeichnung „Aqua“, und das ist schlicht Wasser. Was man jedoch als Normalverbraucher nicht weiß: Ein Wasseranteil in Cremes erfordert viele chemische Zusätze. Die wichtigsten sind: Konservierungsmittel wie Formaldehyd, Jod, Chlor, Brom und Alkohol. Sie sollen den Befall der Creme durch Mikroorganismen verhindern. Der Nachteil: Die meisten dieser Mittel gelten als krebs- und allergie auslösend; sie fördern die Bildung von freien Radikalen, wodurch die Haut schneller altert; und sie vernichten positive körpereigene Bakterien. Weiterlesen

WEHREN SIE SICH IHRER HAUT!

Was wir, Sie und auch ich, noch nicht über die Machenschaften der Kosmetikindustrie wussten, erfuhr ich neulich aus einem Artikel von Silvia Breves in der Zeitschrift „Orgon-Welt“. (Über Orgon habe ich ausführlich in meinem Buch  LEBEN OHNE ÄRZTE,Gebr. Mai Verlag, Berlin, geschrieben.) Frau Breves ist  Heilpraktikerin und Inhaberin der bekannten Orgon-Firma MEDEA 7. Sie schreibt: Lüge Nummer 1: „Alternde Haut braucht Feuchtigkeit und dazu muss eine Feuchtigkeitscreme benutzt werden.“

Das stimmt ganz und gar nicht, so die Expertin, denn  Tatsache ist, dass durch jeden cm² unserer Haut pro Tag 160 Liter des in unseren Blutbahnen zirkulierenden Wassers fließen. Aus diesem „Wasservorrat“ könne sich unsere Haut jederzeit bedienen. Bei trockener, älterer Haut gehe es also nicht um einen Wassermangel, sondern darum, dass die Haut dieses Wasser nicht mehr speichern könne. Weiterlesen

EIGENES HEILWASSER

Heute verrate ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, mein persönliches Rezept für ein besonderes Kraftwasser, denn was Sie da so aus dem Wasserhahn zu trinken bekommen, ist  in den meisten Fällen eine Chemielauge, eher geeignet zum Waschen und Zähneputzen.

Meine Methode erfordert den Einsatz eines Orgonstrahlers. Ich habe darüber ausführlich in meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Gebr. Mai Verlag, Berlin) berichtet. Und so wird’s gemacht: Stellen Sie ein Glas stilles Tafelwasser vor sich auf den Tisch. Richten Sie die Spitze des ORGONSTRAHLERS auf das Glas und halten Sie gleichzeitig den durch ein Kabel mit dem Strahler verbundenen Metallbecher mit der offenen Seite nach außen auf Ihre Problemzone, zum Beispiel auf  ein schmerzendes Knie. Weiterlesen

DAS WUNDER DER ORGONENERGIE

Ich habe schon vor einiger Zeit in meinen Blogs und auch in meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Gebr. Mai Verlag, Berlin) auf die segensreiche Wirkung der Lebensenergie Orgon und des Orgon-Strahlers hingewiesen. Heute möchte ich Ihnen über Heilungen berichten, die ich selbst erlebt habe oder die mir von anderen mitgeteilt wurden.

Wie bei der Homöopathie, gibt es auch bei der Orgon-Energie wütende Gegner, vor allem aus den Reihen der Schulmedizin, nach dem Moto: „Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.“ Es ist für mich immer ein besonderer Genuss, wenn ich diesen Herrschaften ihre Vorurteile um die Ohren klatschen kann. Hier gleich eine Kombination der beiden geschmähten Heilmethoden: Alle Jahre  wieder zur schönen Grippezeit, die gleichzeitig mit der Impfwut der Schulmediziner ausbricht, lasse ich einmal fünf kleine Milchzuckerkügelchen des homöopathischen Mittels „Influenzin“ unter der Zunge zergehen – und siehe, ich bin während des ganzen Winters gefeit gegen die lästige Grippe. Wohlgemerkt: Das homöopathische Mittel habe ich selbst mit Hilfe entsprechender Orgon-Geräte hergestellt! Weiterlesen

RADIONIK – HEILUNG AUS DER FERNE

Radionik (der Begriff setzt sich aus den Worten „Radiation“ und „Elektronik“ zusammen) ist eine Technik, mit deren Hilfe man heilende Schwingungen an Menschen, Tiere und sogar Pflanzen aussenden kann – egal wo sie sich befinden, sei es auch am Ende der Welt. Dank moderner Physik wissen wir, dass wir auf einer feinstofflichen Ebene (auch morphogenetische Felder genannt) eins sind und dass auf dieser Ebene ein Austausch von Heilenergie möglich ist. Wie bei der Quantenheilung handelt es sich auch hier um eine Informationsmedizin. Im Wesentlichen besteht die Heilwirkung der Radionik darin, dass sie den Selbstheilungsprozess des Patienten anregt.

Begründet wurde diese Heilmethode in den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Albert Abrams. Es gibt verschiedene Technologien, zum Teil computergesteuert, um die feinstoffliche Energie zu übertragen. Ich selbst benütze dazu seit Jahren mit Erfolg den von Arno Herbert erfundenen Orgon-Strahler und Schwingungspotenzierer von MEDEA 7.  In meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Gebr. Mai Verlag, Berlin) berichte ich ausführlich darüber. Weiterlesen

MIT HOMÖOPATHIE GEHEILT

Warum  immer noch so viele Schulmediziner die Homöopathie rigoros ablehnen, ist mir ein Rätsel. Nur wenige Ärzte wagen es, sich gegen diesen Widerstand aufzulehnen. Eine davon ist Frau Dr. VERONIKA CARSTENS, Ärztin und ehemalige First Lady der Bundesrepublik Deutschland. Sie sah die Förderung der Naturheilkunde und vor allem der Homöopathie als ihre wichtigste Lebensaufgabe. Einer ihrer „Glaubenssätze“ lautete: „Allein meine eigenen Praxiserfahrungen bestätigen den Erfolg des sanften Heilverfahrens. Die Homöopathie hat einen Anspruch auf einen anerkannten Platz im deutschen Gesundheitssystem. Für den Erfolg der Homöopathie werde ich bis an mein Lebensende kämpfen.“

Die Homöopathie-Gegner wiederholen gebetsmühlenartig, es gebe keine  wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit der Homöopathie. Sie tun das oft wider besseres Wissen, denn es gibt diese Beweise. Laut einer Meldung des Deutschen Zentralvereins Homöopathischer Ärzte „liegen heute mehr als 200 randomisierte klinische Studien zur Homöopathie vor, von denen mehr als die Hälfte ein statistisch signifikantes positives Ergebnis zugunsten der Homöopathie aufweisen“.

Mir ist das eigentlich ziemlich egal, was die Gegner sagen, denn ich habe meine eigenen Erfahrungen und die sind für mich am überzeugendsten. Ein paar Beispiele, die gleich zeigen, wie Homöopathie auch bei Tieren wirkt  – und die kennen garantiert keinen Placeboeffekt. Weiterlesen

HOMÖOPATHIE SELBST GEMACHT

Heute möchte ich Sie, liebe Leserin, lieber Leser, auf eine faszinierende „Variante“ der Homöopathie aufmerksam machen, ein Gerät namens HOMÖO PLUS. Mit dieser Erfindung des genialen Orgon-Forschers Arno Herbert ist man in der Lage, energetische Abbilder von homöopathischen Mitteln rein informatorisch und in jeder beliebigen Potenz zu erzeugen. Auf die materielle Ursubstanz wird dabei verzichtet, es wird nur das informatorische Abbild der Urtinktur verwendet.

Dieses Abbild spiegelt die ideale Urtinktur wider, denn sie enthält keinerlei Verunreinigungen, etwa von Pflanzen, die künstlich gezüchtet werden, oder von den elektrischen Schwingungen des Motors, mit dem üblicherweise die homöopathischen Präparate hergestellt werden.

In meinem Buch LEBEN OHNE ÄRZTE (Gebr. Mai Verlag, Berlin) habe ich beschrieben, welche phantastischen Möglichkeiten HOMÖO PLUS bietet. Selbst die giftigsten Ursubstanzen werden, homöopathisch aufbereitet, zu heilender Medizin. Weiterlesen