SUPERVITAMIN K

Vitamin A, B, C, D, kennt man irgendwie, hat man schon mal gehört. Aber Vitamin K?
Ich bin sicher, die meisten Menschen, die Sie das fragen, werden sagen: „Nie gehört.“ Seltsam, denn tatsächlich ist „K“ eines der wichtigsten und heilsamsten Vitamine überhaupt. Entdeckt wurde dieses Supervitamin 1929 von dem dänischen Forscher Carl Peter Henrik Dam. Erst 1943 bekam er dafür den Medizin-Nobelpreis. Eigentlich gibt es zwei Formen von Vitamin K: Vitamin K 1 und Vitamin K 2, wobei K 2 das wichtigere und aktivere Vitamin ist. Diese Nummer 2 wird hauptsächlich von den Bakterien unserer Darmflora gebildet und bewirkt, dass wir stets mit den wesentlichsten Spurenelementen versorgt werden.

Die Haupteigenschaften von Vitamin K sind: Es ist verantwortlich für die Blutgerinnung und für den Kalziumstoffwechsel, es wirkt vorbeugend bei Herz-Kreislauferkrankungen und bei Arteriosklerose. Kurz gesagt: Vitamin K stärkt die Knochen und schützt vor Blutungen. Wie wissenschaftliche Studien zeigen, kann Vitamin K 2 sogar bestehende Verkalkungen rückgängig machen. Auch wichtig zu wissen, dass Vitamin K, gekoppelt mit Vitamin D, Herzerkrankungen verhindern kann. Beide Vitamine sollten stets zusammen genommen werden, um eine optimale Wirkung zu garantieren. Weiterlesen