HÜPF DICH GESUND

Wussten Sie, dass Trampolinspringen dreimal ergiebiger ist als Joggen? Eine NASA-Studie ergab, dass 10 Minuten Hüpfen auf solch einem Gerät 30 Minuten Joggen entsprechen. Auch die AOK empfiehlt diese sanfte Sportart, weil sie so umfassend gesundheitsfördernd ist. Kein Wunder, wird doch beim Hüpfen auf einem Trampolin
jede einzelne Körperzelle in Schwingung versetzt. Von dem Wechselspiel zwischen Spannung und Entspannung werden Muskeln, Bänder und Sehnen trainiert und auch die Knochen werden gestärkt.

Hüpft oder läuft man auf hartem Boden, gibt es Erschütterungen und Stöße. Anders bei der weich federnden Matte eines Trampolins. Beim „Rebounding“, wie das Trampolinspringen neuerdings heißt, (von engl. Rebound – zurückfedern) kommt es zu folgenden positiven Effekten: Weiterlesen