WORAUF MAN AB 40 ACHTEN SOLLTE

Wussten Sie, dass man etwa ab 40 stetig an Körpergewicht zunimmt, auch wenn man nicht mehr isst? Schuld ist:
1)   der sich langsam verändernde Stoffwechsel. Der bis dahin auf Wachstum programmierte Körper schaltet um auf den Erhalt der Körpermasse. Wenn man nicht rechtzeitig gegensteuert, steigt der Fettanteil und der Muskelanteil schrumpft;
2)   das Hormongleichgewicht verschiebt sich. Bei Frauen sinkt ab etwa dem 40ten Lebensjahr der Östrogenspiegel und das begünstigt die Fetteinlagerung. Männer produzieren weniger Testosteron, was zu einer Schwächung der Muskulatur führt.

Falsche Ernährung und Bewegungsmangel führen ebenfalls dazu, dass die meisten Menschen im mittleren und fortgeschrittenen Alter pro Jahr um ca. ein Kilo zunehmen. Bis zum Rentenalter sind es dann oft zusätzliche 20 – 30 Kilo. Dazu der Internist und Chefarzt Dr. Andrej Zeyfang in der „Apotheken Umschau“: „Es genügt schon, jeden Tag ein kleines bisschen mehr zu essen als der Körper verbraucht.“ Täglich nur 19 Kalorien mehr als nötig, summieren sich nach einem Jahr zu einem Kilo Speck auf den Hüften, so der Facharzt. Weiterlesen