ZEHNMAL PRO NACHT AUFS KLO – WAS MAN DAGEGEN TUN KANN

Schuld ist die gutartig vergrößerte Prostata: Man(n) muss Nacht für Nacht zehnmal und öfter ins Bad rennen, um zu urinieren. Vielleicht helfen Ihnen, liebe betroffene Leser, die folgenden Tipps, damit Sie endlich von normalem Durchschlafen nicht nur träumen können. Diese alternativ-medizinischen Ratschläge sollen Ihnen das Leben erleichtern, aber nicht den Weg zum Urologen ersparen. Neueste Untersuchungen zeigen übrigens, dass Sie nicht allein sind. Bei Männern ab 50 ist eine vergrößerte Prostata die häufigste Männerkrankheit. Und bei Männern ab 65 weisen 90 Prozent Symptome einer Prostata-Vergrößerung auf.

Zunächst, was Sie meiden sollten, weil diese Speisen und Getränke auch eine Prostata-Entzündung hervorrufen können:

  • Kaffee und schwarzer Tee
  • stark gewürzte Speisen
  • alkoholische Getränke; gestattet ist ein Glas Rotwein pro Tag
  • Chili
  • Weizen
  • Gluten
  • gesättigte Fette tierischen Ursprungs
  • rotes Fleisch Weiterlesen

WARUM SIND WEIZENPRODUKTE UNGESUND?

Ich möchte vorausschicken, dass ich Zeit meines Lebens ein wahrer Brot-Tiger war; kaum eine Mahlzeit ohne Brotkörbchen auf dem Tisch. Aber damit ist es jetzt vorbei, denn die wissenschaftlichen Beweise dafür, dass ich mich bis jetzt entsetzlich ungesund ernährt habe – und mit mir Millionen Menschen – sind wahrlich erdrückend. So meldet etwa das deutsche „Zentrum der Gesundheit“: „Weißmehl macht unfruchtbar, dick und süchtig.“

Mumienfunde aus dem Alten Ägypten zeigen, dass bereits damals, also vor Tausenden von Jahren, besonders die reichen Menschen an den Krankheiten litten, die wir heute als „Zivilisationskrankheiten“ bezeichnen. Dazu zählen:

  • Arteriosklerose und dadurch bedingte Herzinfarkte und Schlaganfälle;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Diabetes;
  • rheumatische Gelenkbeschwerden;
  • Gallensteine;
  • Zahn- und Zahnfleischprobleme;
  • Übergewicht;
  • Sodbrennen;
  • Hautprobleme;
  • beschleunigte Zellalterung;
  • Darmkrebs;
  • Müdigkeit;
  • erhöhte Entzündungsreaktionen;
  • geschwächtes Immunsystem;
  • und nicht zu vergessen: Alzheimer. Weiterlesen

TONGKAT ALI – BESSER ALS VIAGRA?

Wieder hat mich jemand aus meinem Leserkreis auf ein spannendes Thema aufmerksam gemacht, diesmal ein Mann. Herr J.K. Aus Bayern ist 68 und schwört auf Tongkat Ali. Klingt wie der Name eines Döner-Verkäufers, dachte ich zunächst. Doch dann machte ich mich kundig und kam aus dem Staunen nicht heraus. Es handelt sich hier um eine Pflanze mit dem wissenschaftlichen Namen Eurycoma longifolia, die vor allem im indonesischen Raum wächst. Ein Extrakt der Wurzeln dieses ca. 80 cm großen Strauches ist, wenn man die zahlreichen Erfahrungsberichte liest, eines der stärksten Potenzmittel, dazu noch nebenwirkungsfrei.

Von „hammerharten Erektionen“ ist da die Rede und von einem „Anstieg des Testosteronspiegels um bis zu 300 Prozent“. Da ist was dran, denn Studien belegen, dass etwa jeder fünfte deutsche Mann an einem Testosteronmangel leidet. Die Folgen sind:

MUMIJO – EIN WUNDERHEILMITTEL?

Haben Sie schon einmal etwas von „Mumijo“ gehört? Ich nicht. Eine treue, aus Russland stammende Leserin meiner Blogs, hat mich auf dieses Naturprodukt aufmerksam gemacht, das in der russischen Volksmedizin eine wichtige Rolle spielt. Die sowjetische Raumfahrt setzte Mumijo für eine spezielle Nahrung der Besatzung ein. Der Name bedeutet so viel wie „Bergsaft“ oder „Blut des Berges“. Aus dem Altgriechischen übersetzt, bedeutet der Name „Vor Krankheiten Schützendes“. Es gab Zeiten, da wurde Mumijo mit Gold aufgewogen.

Gewonnen wird Mumijo im sibirischen Altai-Gebirge, aber auch im Himalaja, im Kaukasus, in Indien, der Mongolei, in Birma und im Iran. Alle Fundstätten liegen mindestens über 1000 Meter, sie sind starker Sonnenbestrahlung ausgesetzt und die Luft ist besonders sauber. Weiterlesen